Im Februar 2017 hat die kenianische Regierung in 23 von 47 Bezirken des Landes den Notstand ausgerufen und um internationale Hilfe gebeten. Die Bevölkerung leidet unter akuter Wasserknappheit und Ernteausfällen. Die schlechte Versorgungssituation führt auch in Kenia dazu, dass immer mehr Menschen auf Hilfe angewiesen sind, 1,3 Millionen Menschen leiden unter Nahrungsmittelknappheit. 
Auch Charles Mulli und seine Einrichtung sind davon betroffen. 
Mulli hat uns erschütternde Bilder und einen Brandbrief zur Hungersnot in Kenia geschickt.

Wir bitten um Spenden zur Linderung der größten Not.

Spendenkonto:

Ev. Kirchengemeinde Großen-Linden Kollektenkassenkonto

Stichwort: MCF Hungersnot

Volksbank Mittelhessen 

DE 19 51390000 0014954708